FRANKFURTER KRANZ

FRANKFURTER KRANZ

Kaffee und Varieté

 Ab Sommer 2017 in der Naxoshalle: Der Frankfurter Kranz ist eine Mischung aus Kaffeehaus, Varieté und philosophischem Salon. Neben Beiträgen zwischen Musik, Poesie und Diskussion kann man sich wahlweise unterhalten oder unterhalten werden. Jede Ausgabe steht unter einem thematischen Stern - alle versuchen einem bestimmten Frankfurter Gesprächsbedarf Kontinuität zu verleihen.

In der ersten Ausgabe geht es um Zuhause: Wie entscheidet man sich für einen Ort zum Leben? Frankfurt gilt vielen als Durchgangsstation - auf dem Weg nach Neukölln oder zum Hausprojekt auf dem Land. Oder nochmal im Ausland leben? Oder sich irgendwohin verlieben? Tatsächlich führen viele ihr Leben auf dem Sprung: Zwei Monate Praktikum hier, Residenz dort, jede Woche Mittwoch da. Wann kommt man aber dahin, wo man dann endlich zu Hause ist? Was sind das für Träume nach Ankommen - und wie unterlaufen sie, dass wir uns dort verorten, wo wir gerade sind?

 Das wissen wir auch alles nicht. Aber wir würden gerne mit euch darüber reden. Sowie mit Frankfurter Musiker*innen, Philosoph*innen, Astrophysiker*innen, Botaniker*innen und vielen anderen. Dazu Drinks, Musik, WM und Kuchen. Beginn ist um 16 Uhr mit einer nicht unwichtigen Einführung. Ermöglicht vom Kulturamt Frankfurt und studioNaxos, eingerichtet von Jan Philipp Stange.

Gefördert durch: